logo
Main Page Sitemap

Suche frau mit muttermilch





Warum Muttermilch in den besagten ersten Lebensmonaten so wertvoll ist, dokumentiert Die Nationale Stillkommission in ihrer Zusammenfassung der Studienlage so: Ausschließliches Stillen verringere das Infektionsrisiko im Säuglingsalter um 40 bis 70 Prozent (und somit die Zahl von Krankenhausaufenthalten im ersten Lebensjahr) sowie das Risiko für.
Babys die mit Babynahrung ernährt werden haben in den späteren Jahren ein erhöhtes Risiko für Übergewicht.
Stillen ist eine natürliche Methode der Empfängnisverhütung.
Nicht Stillen erhöht bei der Mutter das Risiko von Brustkrebs.Die Ersatzmilchprodukte sind in den vergangenen Jahren immer besser geworden.Studien haben gezeigt das Menschen die in ihrer Kindheit viel Kuhmilch getrunken haben, sehr hohe Antikörper gegen diese Milch produzieren, was wiederum das Risiko für insulinabhängige Diabetes erhöht.Besonders in der Schwangerschaft infizierte Kinder scheiden das Virus über Jahre aus und stellen damit auch eine nicht zu unterschätzende Infektionsquelle für Spielkameraden und Betreuerinnen dar.Stillen reduziert frau sucht frau essen postpartale Blutungen.Hinweise dafür gibt es zwar, doch wissenschaftlich erwiesen ist es nicht.Diese Milch ist besonders reich an Stoffen, die die Immunabwehr fördern, und schützt das Neugeborene somit vor Krankheiten.Stillen ist vorteilhaft für die Gesundheit der Zähne des Babys.
Academic Press, New York, 1978, isbn,.
In einer Studie in Bangladesch wurde festgelegt, dass das Stillen ein Schutzfaktor gegen die Nachtblindheit ist.
Studien haben gezeigt, dass Jugendliche die in ihrer frühen Kindheit gestillt worden sind, eine höhere Intelligenz und mehr Erfolg in der Schule haben, als die Jugendlichen die mit Babynahrung ernährt worden sind.Babys die gestillt werden besuchen den Arzt viel weniger.Muttermilch schützt das Baby vor Durchfall.Um die Qualität der Produkte weiß man sogar auf anderen Kontinenten.(Stand: September 2015 quellen: Nationale Stillkommission (Vorteile der Muttermilch) : Unterschiede in der Zusammensetzung von Muttermilch und industriell hergestellter Säuglingsanfangs- und Folgenahrung.Ein möglicher Grund dafür ist ein spezielles Enzym in der Muttermilch.Genau aus diesem Grund beobachtet die Fachwelt sehr detailliert, wie Babynahrungshersteller ihre Muttermilchersatzprodukte vermarkten.Elsevier, 2014, isbn,.6, 2004, issn,. .



Normdaten (Sachbegriff GND : ( AKS ) lccn : sh NDL.
a.: Changes in lactoferrin and lysozyme levels in human milk during the first twelve weeks of lactation.
Stillen ist für Frauen speziell und ermöglicht die Bildung einer starken, emotionalen Verbindung zwischen Mutter und Kind.

[L_RANDNUM-10-999]
Sitemap